Erntefrisch – Clever auswählen. Bewusst genießen.

Ein vielleicht postironischer Umgang mit Nahrung? Oder doch back to the roots, und einen eigenen Gemüsegarten hegen und pflegen? Seht selbst:
bild-15

Ganzjährige Verfügbarkeit von Obst und Gemüse sind für uns heute selbstverständlich. Doch die Natur hat für ihre Früchte Saisons eingerichtet, die für uns vor allem eines sein sollten: Vielseitige Abwechslung.

Beim Kochen, im Supermarkt oder auch im Restaurant – mit steigendem Klimabewusstsein stellt sich bei frischen Lebensmitteln zunehmend die Frage nach der richtigen Auswahl.
Produkte aus der Region werden immer häufiger bevorzugt. Doch nicht immer hat man die Hauptsaison für jede Frucht parat, vor allem für solche nicht, die nur in anderen Teilen der Erde wachsen.
Erntefrisch hilft, die richtige Entscheidung zu treffen. Dazu stehen sowohl die Saisondaten des einheimischen Anbaus als auch die Informationen zu Importprodukten zur Verfügung. Aber auch wenn der nächste Einkauf noch in weiter Ferne ist, laden die über 150 Einträge zum Stöbern ein.

Funktionen

  • Saisondaten für Obst, Gemüse, Salat, Kräuter, Pilze und Nüsse
  • Über 150 Einträge mit Bild, Kurztext und Saisondaten
  • Heimische Anbausaison und Importsaisondaten
  • Detailansicht für jeden Eintrag mit Informationen und Saisonverlauf
  • Übersicht mit Früchten der aktuellen Saison
  • Monatsübersicht
  • Kategorieansicht
  • Suchfunktion

Gegenwärtig arbeiten wir am Ausbau und der Lokalisierung der Saisondaten für weitere Regionen. Zur Zeit gelten die Saisondaten für den deutschsprachigen Raum. Wir freuen uns schon jetzt, die neuen Daten in der nächsten Version zu integrieren.

mehr dazu: http://www.deviation.de/?page_id=38

2 Gedanken zu „Erntefrisch – Clever auswählen. Bewusst genießen.“

  1. Das find ich ja toll. Ich versuch auch immer regional und saisonal einzukaufen. Klappt natürlich nicht immer. Selber angepflanzt hab ich bis jetzt aber nur Blumen.

  2. für mich geht “ der eigene gemüsegarten“ in noch ganz andere bereiche. die pflege/ sorgsamkeit, die man in die nahrung, die einen erhält und nährt steckt ist für mich eine art, für sich selbst zu sorgen/pflegen. für mich ist das nicht nur das bewusst machen, was gesund oder frisch ist, sondern viel mehr sich bewusst zu machen, wie man auf nahrung reagiert und wie zufrieden / unzufrieden diese machen kann. das ist aber auch ein allgemeiner trend der zeit, ich kenne immer mehr menschen, die vom fast food abstand nehmen ( nicht nur aus rein figurtechnischen gründen) und versuchen, nahrung eine viel größere bedeutung als ein langeweilefüller und lebenserhalter zu geben. das sorgsame auswählen von nahrung das bewusste zeit nehmen für essen scheinen grad in der heuten hektischen und anstrengenden zeit für viele eine neue bedeutung zu erlangen und sogar essentiel zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.