2 Gedanken zu „nachgemacht :-D!“

  1. Adbusting vom feinsten… grade in New York gibts da einige super Street Artists… 🙂
    Interessant wirds, wenn sich Künstler und Werber dabei gegenseitig inspirieren und gleichzeitig bekämpfen wie beim adidas urban art guide: http://www.rebelart.net/diary/?p=1183
    das „ironische“ ist, die Sabotage-Aktion wurde von adidas begrüßt und war nur zusätzlicher „buzz“ für das image…

  2. Ist Euch eigentlich schon zu Augen und/oder Ohren gekommen, dass in letzter zeit ziemlich viele plakatwerbeflächen in hamburg leer stehen. der street artist tenten hat sich (und seinen bewunderern!) auch schon feinstens zunutze gemacht. Beispiele sollten z. b. unter folgendem link zu finden sein:

    http://blog.daremag.de/2009/04/tenten-cuttings/

    In diesem Zusammenhang munkelt man, dass die leerstehenden flächen nicht irgendein zufallsprodukt sind. angeblich sollen alte plakatflächen abgebaut und durch andere/modernere anbringungsmöglichkeiten ersetzt werden. wie, ob und warum das geschehen soll weiß ich nicht. konnte dazu nichts weiteres in erfahrung bringen. aber tatsächlich stehen momentan zumindest in altona einige flächen auffällig lange ungenutzt in der gegend rum (haha, wo sollen sie auch sonst hin? obwohl…).

    na das könnte für euch doch eine wertvolle information sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.